Familienabsicherung im Todesfall.

Die Risikolebensversicherung stellt eine wichtige Absicherung für Familien für den Todesfall eines oder beider Elternteile dar. Denn wie sollen Hinterbliebene im Ernstfall finanziell zurechtkommen, wenn der Hauptverdiener unerwartet oder nach einer schweren Krankheit aus dem Leben gerissen wird? Die Risikolebensversicherung leistet finanzielle Hilfe für die Angehörigen und verschafft ihnen dadurch Zeit zum Trauern.

Die Versicherung ist nicht nur ein wichtiger Hinterbliebenenschutz für Familien. Darüber hinaus können sich auch Geschäftspartner gegen das finanzielle Risiko bei dem Tod eines Partners absichern. Dabei steht das Ziel im Fokus, das bis dahin aufgebaute Unternehmen mit der Todesfallsumme der Versicherung aufrechtzuerhalten.

So sparen Sie Steuern

Bei der Risikolebensversicherung über Kreuz zahlen Sie für Ihre eigene Absicherung im Falle des Todes Ihres Partners. Da Sie hierbei Beitragszahler und Versicherungsnehmer sind, erben Sie nichts, sondern haben selbst für Ihren Hinterbliebenenschutz vorgesorgt. Somit wird die Versicherungssumme nicht mehr als Erbe behandelt, sondern gilt als Vertragsleistung und ist damit steuerfrei. Gerade bei größeren Vermögen ist diese Form der Risikolebensversicherung interessant, da die Freibeträge oft nicht ausreichen, um alle Vermögensgegenstände steuerfrei zu vererben.

Häufig gestellte Fragen

Kann ich meine Beiträge anpassen?

Generell kannst du die Beiträge während der Laufzeit deiner Risikolebensversicherung anpassen, also erhöhen oder verringern. Eine Verringerung deiner Beiträge ist dabei in den meisten Fällen leicht umzusetzen. Bei einer Erhöhung sieht das etwas anders aus. Im Laufe der Jahre verändert sich ja auch der Bedarf deiner Familie. Falls du das feststellen und das berücksichtigt haben möchtest, kannst du es bei der Versicherung anmelden.

Wie hoch sollte die Versicherungssumme gewählt sein?

Dafür sind einige Fragen genau zu beantworten: Wie hoch sind die Lebenshaltungskosten, die Ihre Familie monatlich bestreiten muss? Wie lange benötigen Ihre Kinder, bis sie wirtschaftlich finanziell für sich selber sorgen können und welche Summen entstehen dabei jährlich? Welche sonstigen finanziellen Verpflichtungen muss Ihre Familie weiterhin tragen, wenn Sie versterben (Hauskredit, sonstige Tilgungen, …)? Wie viel soll Ihre Beerdigung kosten?

Welche Arten der Risikolebensversicherung habe ich zur Auswahl?

Hier haben Sie die Möglichkeit zwischen einer konstanten, linear fallenden oder annuitätisch fallenden Versicherungssumme zu wählen. Welche Variante am besten zu Ihren Lebensumständen passt, sollte Sie am besten mit einem unserer Experten besprechen.