Der einfache Weg ins Eigenheim.

Die Auswahl der richtigen Immobilienfinanzierung will gut vorbereitet sein. Schließlich ist die Kreditsumme bei einem Immobiliendarlehen in der Regel weitaus höher als bei einem gewöhnlichen Konsumkredit, die Laufzeit erstreckt sich oft über Jahrzehnte. Um das beste Angebot zu finden, ist in jedem Fall ein Immobilienfinanzierung Vergleich inkl. Beratung von einem unserer Experten zu empfehlen.

Bei der Finanzierung sind außerdem auch die Nebenkosten zu Berücksichtigen. Dazu zählen unter anderem Notar, Grundbucheintragung, Maklergebühr, Grunderwerbssteuer und Versicherungen. Die passenden Versicherungen können Sie ebenfalls bei uns erhalten.

Ihre Immobilienfinanzierung berechnen

Jeder Kreditnehmer und zukünftige Immobilieninhaber möchte wohl seine Immobilienfinanzierung so schnell wie möglich abschließen. Doch woher sollen Sie wissen, was Sie tatsächlich monatlich aufbringen können? Vielleicht sind Ihre finanziellen Optionen deutlich besser, als Sie sie momentan einschätzen würden, da Sie noch keinen genauen Überblick über Ihr Vermögen haben. Wir helfen Ihnen dabei:

  • Baufinanzierung berechnen: Einfach & kostenfrei.
  • Ideale Übersicht zu Zinsen, Tilgung und Nebenkosten.
  • Zinssatz berechnen: Günstiger finanzieren.
  • Über 400 Banken: Für den besten Zinsatz.

Häufig gestellte Fragen

Was ist ein Annuitätendarlehen?

Ein Annuitätendarlehen ist wahrscheinlich die klassischste Finanzierungsvariante. Sie bringt folgende Merkmale mit sich:
  • Sie haben eine gleichbleibende monatliche Raten.
  • Sie vereinbaren mit der Bank einen festen Zinssatz.
  • Sie haben unter Umständen die Option auf Sondertilgungen.
  • Sie treffen mit der Bank eine Vereinbarung, wie lange Sie diesen Zinssatz bekommen (Zinsbindung).
  • Sie benötigen mit großer Wahrscheinlichkeit eine Anschlussfinanzierung, da Ihr Darlehen während der Zinsbindung nicht vollständig abbezahlt wird.
Diese Variante eignet sich für Sie, wenn Sie:
  • … eine möglichst günstige Finanzierung haben wollen.
  • … Kapitalanleger sind.
  • … Sie über die Vor- und Nachteile gut beraten sind.
Sie sollten sich andere Varianten überlegen, wenn Sie:
  • … langfristige Sicherheit mehr bevorzugen.
  • … sich keine Gedanken um eine Anschlussfinanzierung machen wollen.
  • … keine Risiken bei einem Zinsanstieg am Markt erleben möchten.

Was ist ein Kombinationsdarlehen?

Das Kombinationsdarlehen tauscht die Vor- und Nachteile des Annuitätendarlehens sprichwörtlich aus. Durch einen kleinen Zinsaufschlag erkaufen Sie sich eine gehörige Portion Sicherheit.

Folgende Merkmale hat das Kombinationsdarlehen:
  • Sie treffen mit der Bank eine Vereinbarung, wie lange einen festen Zinssatz bekommen (Zinsbindung).
  • Während dieser Zeit zahlen Sie an die Bank nur die Zinsen. Vom Kreditbetrag zahlen Sie keinen Cent zurück.
  • Als Ersatz schließen Sie einen zweiten Vertrag mit einer Bausparkasse.
  • Durch den Bausparvertrag haben Sie Ihre Anschlussfinanzierung direkt implementiert und müssen sich keinerlei Gedanken mehr machen.
Diese Variante eignet sich besonders für Sie, wenn Sie:
  • … vor allem Sicherheit für Ihren Traum vom Eigenheim wollen.
  • … vor einem Zinsanstieg geschützt sein möchten.
  • … sich Ihre Anschlussfinanzierung schon heute vertraglich garantieren wollen.

Was ist ein endfälliges Darlehen?

Das endfällige Darlehen spielt in den meisten Fällen eine untergeordnete Rolle. Sie ist die Vorstufe des Kombinationsdarlehens. Sie bekommen von der Bank einen Kredit zur Verfügung gestellt, den Sie während der Zinsbindung nicht zurückzahlen. Am Ende wird der komplette Betrag als Einmalzahlung fällig. Eine Anschlussfinanzierung wird hier nicht automatisch mit vereinbart. Für die Finanzierung Ihres neuen Eigenheims kommt diese Variante nur in extrem seltenen Fällen zum Einsatz.

Was ist ein Tilgungsdarlehen?

Auch ein Tilgungsdarlehen kommt für eine Eigenheimfinanzierung nicht allzu häufig vor.Eine kurze Erklärung: Sie leihen sich Geld von Ihrem Darlehensgeber und zahlen den Kredit auch während der Zinsbindung ganz oder teilweise zurück. Da die vereinbarten Zinsen immer monatsaktuell, bezogen die Restschuld, berechnet werden, kommt der monatliche Zinsanteil auf den fest vereinbarten Tilgungsanteil oben drauf. Das bedeutet, dass Ihre Rate zum Ende hin immer kleiner wird, da Sie durch Ihre Tilgung monatlich die Restschuld schmälern und die Zinszahlungen immer geringer ausfallen. Für Ihre persönliche Finanzierung kommen aber vor allem die ersten beiden Varianten in Frage.

Was ist ein variables Darlehen?

Das variable Darlehen gliedert sich direkt an die beiden vorherigen Varianten an. Hier vereinbaren Sie mit der Bank keinen festen Zinssatz. Dieser orientiert sich am EURIBOR und wird im Drei-Monats-Rhythmus angepasst. Den Marktschwankungen sind Sie damit komplett ausgesetzt. Nur die monatliche Tilgungsleistung an die Bank ist fest vereinbart. Diese Finanzierungsvariante kommt für die meisten Menschen, die sich bei Ihrem langersehnten Wunsch vom Eigenheim Sicherheit wünschen, nur selten in Frage.